Vibrationsplatt

Die Vibrationsplatte funktioniert wie eine Wippe. Durch die schnellen Bewegungen der Vibrationsplatte reagiert der Körper mit reflexgesteuerten Muskelkontraktionen. Reflexgesteuert bedeutet, dass der Muskel nicht bewusst aktiviert werden muss. Beim Hund ist es nicht möglich, die Muskulatur bewusst anzuspannen, denn der Hund spannt seine Muskulatur ja leider nicht auf Kommando an. Durch die wippartigen Bewegungen der Vibrationsplatte wird nicht nur die Muskulatur der Gliedmaßen, sondern auch die Rückenmuskulatur effektiv mittrainiert. 

 

Indikation/Wirkung je nach Frequenz:

 

• Verbesserung und Steigerung der Muskelfunktion

• Verbesserung von Dehnfähigkeit und Flexibilität der         

   Muskulatur

• Muskellockerung

• Mobilisation

• Balance- und Koordinationstraining bei Hunden mit

   Lähmungen, nach Bandscheibenvorfall-Operationen,

   neurologischen Ausfallerscheinungen, u.v.m.

• Bei Streckspastiken beim Hund (Besserung oft schon

   nach einer Behandlung)

• Vorbeugung von Rückenproblemen

• Steigerung von Muskelleistung und Muskelkraft

• Muskelaufbau nach Immobilisation

• Beckenbodentraining bei inkontinenten Hündinnen

• Generelle Regeneration nach Training und Wettkampf

 

u.v.m